Tag 11: Regentag – Einkäufe – Menhire suchen

Heute ließ und das Wetter dann komplette im Stich: Regentag. Wir hatten eigentlich geplant, wenn es zum Mittag aufklart, zum Zoo “la Boubansais” zu fahren. Aber es regnete in einem durch.

Einkäufe

Um die Zeit etwas zu überbrücken, fuhren wir erst mal einkaufen. Dies stand eigentlich für den Abend auf dem Plan. Im Hyper U schauten wir dann auch gleich nach den ersten Mitbringseln für die Daheimgebliebenen. Aber auch unsere eigenen Vorräte an bretonischen Köstlichkeiten mussten aufgefüllt werden um die Zeit bis zum nächsten Bretagne-Urlaub besser überbrücken zu können. Auf dem Rückweg bot sich die Gelegenheit noch mal ein paar Fotos von der Skyline von Combourg aufzunehmen.

Wandern am Canal Ille-et-Rance

Nachdem die Einkäufe alle im Gîte verstaut waren, war es für den Zoo zu spät geworden und auch das Wetter war noch nicht so richtig toll. Wir beschlossen trotzdem etwas raus zu fahren um etwas frische Luft zu schnappen. Uns zog es noch mal an den Canal Ille-et-Rance. Wir fuhren wieder Richtung Hédé-Bazouges aber diesmal direkt in den Ortsteil Bazouges und fanden dort einen Parkplatz direkt am Canal.
Doch schon nach den ersten Metern, die wir gewandert waren, fing es wieder an zu regnen und wurde immer mehr… Irgendwann mussten wir die Entscheidung treffen schnell zum Auto zurück zu wandern.

Menhire von Brignerault

Nach dem wir wieder im Auto saßen und die nassen Klamotten los waren, überlegten wir uns noch mal auf die Suche nach den Menhiren von Brignerault zu machen. Wir folgten diesmal einfach den Beschilderungen zur Bauerschaft Brignerault und fanden sie dieses Mal tatsächlich. Mitten auf einer Kuhweide, nicht näher gekennzeichnet und nicht von der Straße aus zu erreichen. Wofür so ein Regentag doch gut ist.

Dann fuhren wir zurück Richtung Gîte und kamen in Guipel doch tatsächlich noch an einer landwirtschaftlichen Biogasanlage vorbei.

Das könnte auch interessant sein: