Menhir

Menhir von Saint Uzec

Menhir von Saint Uzec

Fährt man von der Ile Grande die D21 (Route de l’Île Grande) Richtung Pleumeur Bodou trifft man auf die Wegweiser zum “Menhir christiannisé de St. Uzec”. Der Menhir, auf bretonisch “Kalvar Sant Uzeg” wurde zwischen 5.000 bis 4.000 vor Christus errichtet. Er ist etwas mehr wie siebeneinhalb Meter hoch. Seine Christianisierung geht auf eine Missionsreise … Weiterlesen …

Carnac

Carnac

Bekannt wurde der Ort  vor allem durch die Steinreihen aus insgesamt etwa 3.000 ||Menhiren|| die nördlich von Carnac zu finden sind. In den Steinfeldern kommt man sich vor wie in der Heimat von Asterix und Obelix. Wo man auch hinschaut, sieht man “Hinkelsteine” – Megalithen ( griech.: megas = groß ; lithos = Stein ) … Weiterlesen …

Locmariaquer

Locmariaquer

Die kleine Gemeinde Locmariaquer ist ca. 9 km südlich von Auray und etwa 12 km von Carnac entfernt. Sie befindet sich auf einer Halbinsel, die den Golf von Morbihan vom Atlantik trennt. In Locmariaquer sind einige der bedeutensten Überreste der Megalithkultur zu finden. Ab dem Ortseingang einfach den Schildern “Site des mégalithes” oder  “Table des Marchand” … Weiterlesen …

Cairn de Barnenez

Cairn de Barnenez

Die Megalithenanlage von Barnenez liegt auf der Halbinsel Kernéléhen in der Nähe von Morlaix. Der gewaltige “Steinhaufen” wurde zwischen 4.500 und 3.900 vor Christus errichtet und hat eine Länge von 72 m, ist bis zu 28 m breit und 8 m hoch. Die Anlage wurde in zwei Etappen gebaut und besteht aus unterschiedlichen Gesteinsarten, was … Weiterlesen …