Menhir

Tag 3: Dol de Bretagne – Le Tronchet

Heute ging es nach dem Frühstück bei bestem Wetter (Sonnenschein 12,5 Grad) mit dem Auto Richtung Dol de Bretagne. Etwa zwei Kilometer vor der Stadt folgten wir den Hinweisen zu einem bekannten Menhir. Menhir du Champ-Dolent Der fast 10 m hohe Menhir zählt zu einem der größten in der Bretagne. Er steht mitten auf einer Wiese. …

Weiterlesen …Tag 3: Dol de Bretagne – Le Tronchet

Carnac

Bekannt wurde der Ort  vor allem durch die Steinreihen aus insgesamt etwa 3.000 ||Menhiren|| die nördlich von Carnac zu finden sind. In den Steinfeldern kommt man sich vor wie in der Heimat von Asterix und Obelix. Wo man auch hinschaut, sieht man “Hinkelsteine” – Megalithen ( griech.: megas = groß ; lithos = Stein ) …

Weiterlesen …Carnac

Locmariaquer

Dolmen Table des Marchands

Die kleine Gemeinde Locmariaquer ist ca. 9 km südlich von Auray und etwa 12 km von Carnac entfernt. Sie befindet sich auf einer Halbinsel, die den Golf von Morbihan vom Atlantik trennt. In Locmariaquer sind einige der bedeutensten Überreste der Megalithkultur zu finden. Ab dem Ortseingang einfach den Schildern “Site des mégalithes” oder  “Table des Marchand” …

Weiterlesen …Locmariaquer

Tag 3: Ile Grande – Pleumeur Bodou

Die Ile Grande Heute fuhren wir entlang der Küste zur Ile Grande. Die große Insel ist nur durch eine einzige Brücke mit dem Festland zu erreichen, so daß es eigentlich gar nicht auffällt, dass man auf einer Insel ist. Nur ein kleines Ortsschild zeigt, dass man sich auf der Ile Grande befindet. Wir parkten unser …

Weiterlesen …Tag 3: Ile Grande – Pleumeur Bodou