Tag 9: Huelgoat und Toulgoulic

Huelgoat

Karte HuelgoatHeute machten wir uns auf nach Huelgoat bretagne-infos.de, einem Ort im Landesinneren, im Herzen der Bretagne, an dem ich vor einigen Jahren schon mal mit dem deutsch-französichen Jugendaustausch gewesen bin.
Wir fuhren zunächst durch den Ort und dann auf einen der außerhalb gelegenen Parkplätze um zunächst an der Artus Grotte vorbei zum Mare aux Sagliers zu wandern. Von dort aus gingen wir zurück um dann auf die Allée Violette zu wechseln die wieder Richtung Ortskern führt. Chaos der JungfrauVorbei an der Ménage de la Vierge gelangten wir zum Roche Tremblante einem ca. 100 to schweren Stein der nur auf einem schmalen Grat lagert. Wenn man es an der richtigen Stelle versucht, kann man ihn zum schwanken bringen. Wir folgten dem Weg weiter bis zu zwei Steinen, die so aufeinander liegen, dass sie aussehen wie ein Champignon. An der alten Mühle vorbei gingen wir durch die großen Runden Felsen weiter und ich stieg über eine schmale Eisenleiter in die Teufelsgrotte hinab. Hier untern war es dunkel und eng. Tief unten hörte man einen Bach rauschen. Als ich wieder oben war gingen wir durch das Théatre de verdure die Allée violette zurück zum Auto.

Toulgoulic

Bei den Recherchen zur Vorbereitung unseres diesjährigen Bretagne-Urlaubs bin ich auf der Website zusammenaufreisen.de auf einen Bericht über Toulgoulic bretagne-infos.de gestossen. ToulgoulicEbenso wie in Huelgoat verschwindet hier ein Bach, in diesem Fall der Blavet, unter großen runden Granit Brocken. Jedoch ist dieses Ziel nicht so bekannt und gut ausgeschildert wie Huelgoat. Aber mein Navi kannte die kleine Ortschaft Bodinel nahe der Geimeinde Lanrivain. Und kurz vor dem Ziel konnten wir dann auch den Schildern folgen und kamen zu einem kleinen Parkplatz. Im Tal von ToulgaoulicEin Hinweisschild erklärt kurz die Entstehung. Nicht mehr als ein kleiner Trampelpfad führt ins Tal hinunter. Überall hört man das Rauschen des Blavet aber nur als wir etwas Stromaufwärts wanderten konnten wir ihn auch sehen, sonst blieb er unter den Granitbrocken verborgen.

Auf dem Rückweg zum Gite hielten wir noch kurz an einem Supermarkt um etwas einzukaufen. Auch hier fand ich mal wieder ein Hinweisschild, dass Ethylotests ausverkauft sind und sobald auch nicht erhältlich sein werden.

Lunas Fazit

Heute war ein schöner Tag. Ich musste zwar etwas längere Fahrten im Auto aushalten, wurde jedoch mit langen Spaziergängen mit Herrchen und Frauchen belohnt. Besonders spannend war es in Toulgoulic, die Kletterei über die Felsen und engen Trampelpfade haben mir gefallen.

Infobox

Das könnte auch interessant sein: