Gorges de Toulgoulic

Wer Huelgoat mag, es jedoch etwas wilder und natürlicher mag, der sollte den Abstieg in das Tal des Blavet nicht verpassen. Die Gorges de Toulgoulic ist ein Tal in der Nähe der Ortschaften Lanrivain und Trémargat, indem der Fluss Blavet plötzlich zwischen großen Granitblöcken verschwindet, um einige 100m weiter wieder aufzutauchen. Toulgoulic ist relativ unbekannt und daher von Touristen nicht so überlaufen wie Huelgoat. Vom abgelegenen Parkplatz aus führt ein immer schmaler werdender Weg ins Tal hinunter. Bereits nach einigen Metern hört man das Rauschen des Blavet unter den Granitbrocken. Man muss jedoch ein wenig Flussaufwärts gehen um das Wasser des Flusses auch zu sehen und nicht nur zu hören.

Aber wie ist dieses Tal nun entstanden? Am Parkplatz steht ein Schild das dies alles erklärt; im Folgenden eine kurze Zusammenfassung: Die heutigen Berge der Bretagne sind Überreste eines etwa 1.000m hohen Mittelgebirges, welches vor ca. 300 Millionen Jahren hier existiert hat. Mit  der Zeit wurde die Oberfläche durch Erosion abgetragen, während die darunter liegende Granitschicht durch tektonische Einflüsse in viele Blöcke zersplitterte. Dadurch konnte das Regenwasser immer tiefer zwischen die Granitblöcke eindringen. Die weicheren Sedimente wurden weggespült und die Granitblöcke selbst rund geschliffen. Irgendwann bildete sich in einem der Täler der Fluss Blavet und spült die Grabitblöcke frei, diese rollen den Hang hinunter bis ins Tal. Dort bleiben sie liegen und bedecken den Fluss, der sich immer weiter zwischen den Hohlräumen hindurch frisst.

Der Parkplatz der als Ausgangspunkt dient, ist erst kurz vorher ausgeschildert. Als Zieleingabe für Navigationsgeräte hilft: Bodinel in 22480 Lanrivain.

Lunas Hundetipp

Hunde dürfen hier mit runter ins Tal, müssen aber angeleint werden.

 

 

Das könnte auch interessant sein: